(C) 2012 - 2017 by Mourad Louha · Alle Rechte vorbehalten.

Kategorien

… 15 Kategorien stehen zur Verfügung …

Finanzmathematik

Eine tabellarische Übersicht zu den Funktionen in dieser Kategorie finden Sie hier.

FunktionsnameBeschreibung
AMORDEGRKDie Funktion AMORDEGRK berechnet den Abschreibungsbetrag für einen Abrechnungszeitraum gemäß der degressiven Amortisation auf Basis des französischen Buchungssystems.
AMORLINEARKDie Funktion AMORLINEARK berechnet den Abschreibungsbetrag für einen Abrechnungszeitraum gemäß der linearen Amortisation auf Basis des französischen Buchungssystems.
AUFGELZINSDie Funktion AUFGELZINS ermittelt die aufgelaufenen Zinsbeträge eines Wertpapiers mit periodischen Zinszahlungen.
AUFGELZINSFDie Funktion AUFGELZINSF ermittelt die aufgelaufenen Zinsbeträge eines Wertpapiers, die nach Ablauf ausgezahlt werden.
AUSZAHLUNGDie Funktion AUSZAHLUNG
FunktionsnameBeschreibung
BWDie Funktion BW
FunktionsnameBeschreibung
DIADie Funktion DIA
DISAGIODie Funktion DISAGIO
DURATIONDie Funktion DURATION
FunktionsnameBeschreibung
EFFEKTIVDie Funktion EFFEKTIV
FunktionsnameBeschreibung
GDADie Funktion GDA
GDA2Die Funktion GDA2
FunktionsnameBeschreibung
IKVDie Funktion IKV
ISPMTDie Funktion ISPMT
FunktionsnameBeschreibung
KAPZDie Funktion KAPZ
KUMKAPITALDie Funktion KUMKAPITAL
KUMZINSZDie Funktion KUMZINSZ
KURSDie Funktion KURS
KURSDISAGIODie Funktion KURSDISAGIO
KURSFÄLLIGDie Funktion KURSFÄLLIG
FunktionsnameBeschreibung
LIADie Funktion LIA
FunktionsnameBeschreibung
MDURATIONDie Funktion MDURATION
FunktionsnameBeschreibung
NBWDie Funktion NBW
NOMINALDie Funktion NOMINAL
NOTIERUNGBRUDie Funktion NOTIERUNGBRU
NOTIERUNGDEZDie Funktion NOTIERUNGDEZ
FunktionsnameBeschreibung
PDURATIONDie Funktion PDURATION
FunktionsnameBeschreibung
QIKVDie Funktion QIKV
FunktionsnameBeschreibung
RENDITEDie Funktion RENDITE
RENDITEDISDie Funktion RENDITEDIS
RENDITEFÄLLDie Funktion RENDITEFÄLL
RMZDie Funktion RMZ
FunktionsnameBeschreibung
TBILLÄQUIVDie Funktion TBILLÄQUIV
TBILLKURSDie Funktion TBILLKURS
TBILLRENDITEDie Funktion TBILLRENDITE
FunktionsnameBeschreibung
UNREGER.KURSDie Funktion UNREGER.KURS
UNREGER.RENDDie Funktion UNREGER.REND
UNREGLE.KURSDie Funktion UNREGLE.KURS
UNREGLE.RENDDie Funktion UNREGLE.REND
FunktionsnameBeschreibung
VDBDie Funktion VDB
FunktionsnameBeschreibung
XINTZINSFUSSDie Funktion XINTZINSFUSS
XKAPITALWERTDie Funktion XKAPITALWERT
FunktionsnameBeschreibung
ZINSDie Funktion ZINS
ZINSSATZDie Funktion ZINSSATZ
ZINSTERMNZDie Funktion ZINSTERMNZ
ZINSTERMTAGEDie Funktion ZINSTERMTAGE
ZINSTERMTAGNZDie Funktion ZINSTERMTAGNZ
ZINSTERMTAGVADie Funktion ZINSTERMTAGVA
ZINSTERMVZDie Funktion ZINSTERMVZ
ZINSTERMZAHLDie Funktion ZINSTERMZAHL
ZINSZDie Funktion ZINSZ
ZSATZINVESTDie Funktion ZSATZINVEST
ZWDie Funktion ZW
ZW2Die Funktion ZW2
ZZRDie Funktion ZZR

Datum & Zeit

Beschreibung der Kategorie Datum & Zeit. Eine tabellarische Übersicht zu den Funktionen in dieser Kategorie finden Sie hier.

FunktionsnameBeschreibung
ARBEITSTAGDie Funktion ARBEITSTAG ermittelt den Datumswert zu dem Arbeitstag, der sich um eine Anzahl von Tagen vor oder nach dem angegebenen Datum befindet. Hierbei werden die Wochenendtage Samstag und Sonntag nicht mitgezählt und es lassen sich optional zusätzliche freie Tage angeben.
ARBEITSTAG.INTLDie Funktion ARBEITSTAG.INTL ermittelt in ähnlicher Weise zu der Funktion ARBEITSTAG den Datumswert zu dem Arbeitstag, der sich um eine Anzahl von Tagen vor oder nach dem angegebenen Datum befindet. Ein zusätzliches Argument ermöglicht jedoch das Festlegen der zu berücksichtigen Wochenendtage.
FunktionsnameBeschreibung
BRTEILJAHREDie Funktion BRTEILJAHRE berechnet für einen anzugebenden Zeitraum den dessen Anteil als Bruchteil eines Jahres. Ein Argument ermöglicht die Auswahl zwischen verschiedenen Berechnungsmodi.
FunktionsnameBeschreibung
DATUMDie Funktion DATUM ermittelt anhand der Angabe einer Jahreszahl, einer Monatszahl und einer Tageszahl den dazugehörigen Datumswert.
DATWERTDie Funktion DATWERT konvertiert ein in Textform angegebenes Datum in einen Datumswert.
FunktionsnameBeschreibung
EDATUMDie Funktion EDATUM ermittelt den Datumswert eines um eine anzugebende Anzahl von Monaten verschobenen Datums.
FunktionsnameBeschreibung
HEUTEDie Funktion HEUTE gibt das aktuelle Datum des Computers zurück.
FunktionsnameBeschreibung
ISOKALENDERWOCHEDie Funktion ISOKALENDERWOCHE ermittelt die Kalenderwoche gemäß dem ISO 8601 Standard zu einem angegebenen Datum.
FunktionsnameBeschreibung
JAHRDie Funktion JAHR ermittelt aus einer Datumsangabe die Jahreszahl.
JETZTDie Funktion JETZT gibt das aktuelle Datum und die aktuelle Uhrzeit des Computers zurück.
FunktionsnameBeschreibung
KALENDERWOCHEDie Funktion KALENDERWOCHE ermittelt die Kalenderwoche zu einem angegebenen Datum. Ein Argument ermöglicht die Auswahl zwischen verschiedenen Berechnungssystemen.
FunktionsnameBeschreibung
MINUTEDie Funktion MINUTE ermittelt aus einer Zeitangabe die Minutenzahl.
MONATDie Funktion MONAT ermittelt aus einer Datumsangabe die Monatszahl.
MONATSENDEDie Funktion MONATSENDE ermittelt den letzten Tag im Monat, in dem das um die angegebene Anzahl von Monaten verschobene Datum fällt.
FunktionsnameBeschreibung
NETTOARBEITSTAGEDie Funktion NETTOARBEITSTAGE ermittelt die Anzahl der Arbeitstage innerhalb eines Zeitraums und zählt hierbei nicht die Wochenendtage Samstag und Sonntag. Optional lassen sich zusätzliche freie Tage angeben.
NETTOARBEITSTAGE.INTLDie Funktion NETTOARBEITSTAGE.INTL ermittelt in ähnlicher Weisezu der Funktion NETTOARBEITSTAGE die Anzahl der Arbeitstage innerhalb eines Zeitraums. Ein zusätzliches Argument ermöglicht jedoch das Festlegen der zu berücksichtigen Wochenendtage.
FunktionsnameBeschreibung
SEKUNDEDie Funktion SEKUNDE ermittelt aus einer Zeitangabe die Sekundenzahl.
STUNDEDie Funktion STUNDE ermittelt aus einer Zeitangabe die Stundenzahl.
FunktionsnameBeschreibung
TAGDie Funktion TAG ermittelt die zu einem Datum zugehörige Tageszahl.
TAGEDie Funktion TAGE berechnet die Anzahl der Tage zwischen einem Ziel- und einem Ausgangsdatum.
TAGE360Die Funktion TAGE360 berechnet unter Annahme, dass jeder Monat 30 Tage hat, die Anzahl der Tage zwischen einem Ziel- und einem Ausgangsdatum.
FunktionsnameBeschreibung
WOCHENTAGDie Funktion WOCHENTAG ermittelt zum angegebenen Datum die Nummer des Wochentags. Optional ermöglicht ein Argument das Festlegen der Reihenfolge zu den Wochentagsnummern.
FunktionsnameBeschreibung
ZEITDie Funktion ZEIT ermittelt anhand der Angabe einer Stundenzahl, einer Minutenzahl und einer Sekundenzahl den dazugehörigen Zeitwert.
ZEITWERTDie Funktion ZEITWERT konvertiert eine in Textform angegebene Uhrzeit in einen Zeitwert.

Math. & Trigonom.

Eine tabellarische Übersicht zu den Funktionen in dieser Kategorie finden Sie hier.

FunktionsnameBeschreibung
ABRUNDENDie Funktion ABRUNDEN rundet eine Zahl nach unten ab. Ein Steuerungsparameter legt die Anzahl an Nachkomma- oder Vorkommastellen fest, auf die abgerundet werden soll.
ABSDie Funktion ABS ermittelt den vorzeichenlosen Wert einer Zahl.
AGGREGATDie Funktion AGGREGAT ermöglicht eine per Argument definierbare Aggregat-Funktion auf eine Liste anzuwenden.
ARABISCHDie Funktion ARABISCH wandelt eine römische Zahl in eine arabische Zahl um.
ARCCOSDie Funktion ARCCOS berechnet den Arkuskosinus einer Zahl.
ARCCOSHYPDie Funktion ARCCOSHYP berechnet den Areakosinus Hyperbolikus einer Zahl.
ARCCOTDie Funktion ARCCOT berechnet den Arkuskotangens einer Zahl.
ARCCOTHYPDie Funktion ARCCOTHYP berechnet den Areakotangens Hyperbolikus einer Zahl.
ARCSINDie Funktion ARCSIN berechnet den Arkussinus einer Zahl.
ARCSINHYPDie Funktion ARCSINHYP berechnet den Areasinus Hyperbolikus einer Zahl.
ARCTANDie Funktion ARCTAN berechnet den Arkustangens einer Zahl.
ARCTAN2Die Funktion ARCTAN2 berechnet den Arkustangens basierend auf die Angabe einer X- und Y-Koordinate.
ARCTANHYPDie Funktion ARCTANHYP berechnet den Areatangens Hyperbolikus einer Zahl.
AUFRUNDENDie Funktion AUFRUNDEN rundet eine Zahl nach oben ab. Ein Steuerungsparameter legt die Anzahl an Nachkomma- oder Vorkommastellen fest, auf die aufgerundet werden soll.
FunktionsnameBeschreibung
BASISDie Funktion BASIS
BOGENMASSDie Funktion BOGENMASS
FunktionsnameBeschreibung
COSDie Funktion COS
COSECDie Funktion COSEC
COSECHYPDie Funktion COSECHYP
COSHYPDie Funktion COSHYP
COTDie Funktion COT
COTHYPDie Funktion COTHYP
FunktionsnameBeschreibung
DEZIMALDie Funktion DEZIMAL
FunktionsnameBeschreibung
EXPDie Funktion EXP
FunktionsnameBeschreibung
FAKULTÄTDie Funktion FAKULTÄT
FunktionsnameBeschreibung
GANZZAHLDie Funktion GANZZAHL
GERADEDie Funktion GERADE
GGTDie Funktion GGT
GRADDie Funktion GRAD
FunktionsnameBeschreibung
KGVDie Funktion KGV
KOMBINATIONENDie Funktion KOMBINATIONEN
KOMBINATIONEN2Die Funktion KOMBINATIONEN2
KÜRZENDie Funktion KÜRZEN
FunktionsnameBeschreibung
LNDie Funktion LN
LOGDie Funktion LOG
LOG10Die Funktion LOG10
FunktionsnameBeschreibung
MDETDie Funktion MDET
MEINHEITDie Funktion MEINHEIT
MINVDie Funktion MINV
MMULTDie Funktion MMULT
FunktionsnameBeschreibung
OBERGRENZE.MATHEMATIKDie Funktion OBERGRENZE.MATHEMATIK
FunktionsnameBeschreibung
PIDie Funktion PI
POLYNOMIALDie Funktion POLYNOMIAL
POTENZDie Funktion POTENZ
POTENZREIHEDie Funktion POTENZREIHE
PRODUKTDie Funktion PRODUKT
FunktionsnameBeschreibung
QUADRATESUMMEDie Funktion QUADRATESUMME
QUOTIENTDie Funktion QUOTIENT
FunktionsnameBeschreibung
RESTDie Funktion REST
RÖMISCHDie Funktion RÖMISCH
RUNDENDie Funktion RUNDEN
FunktionsnameBeschreibung
SECDie Funktion SEC
SECHYPDie Funktion SECHYP
SINDie Funktion SIN
SINHYPDie Funktion SINHYP
SUMMEDie Funktion SUMME
SUMMENPRODUKTDie Funktion SUMMENPRODUKT
SUMMEWENNDie Funktion SUMMEWENN
SUMMEWENNSDie Funktion SUMMEWENNS
SUMMEX2MY2Die Funktion SUMMEX2MY2
SUMMEX2PY2Die Funktion SUMMEX2PY2
SUMMEXMY2Die Funktion SUMMEXMY2
FunktionsnameBeschreibung
TANDie Funktion TAN
TANHYPDie Funktion TANHYP
TEILERGEBNISDie Funktion TEILERGEBNIS
FunktionsnameBeschreibung
UNGERADEDie Funktion UNGERADE
UNTERGRENZE.MATHEMATIKDie Funktion UNTERGRENZE.MATHEMATIK
FunktionsnameBeschreibung
VORZEICHENDie Funktion VORZEICHEN
VRUNDENDie Funktion VRUNDEN
FunktionsnameBeschreibung
WURZELDie Funktion WURZEL
WURZELPIDie Funktion WURZELPI
FunktionsnameBeschreibung
ZUFALLSBEREICHDie Funktion ZUFALLSBEREICH
ZUFALLSZAHLDie Funktion ZUFALLSZAHL
ZWEIFAKULTÄTDie Funktion ZWEIFAKULTÄT

Statistik

Eine tabellarische Übersicht zu den Funktionen in dieser Kategorie finden Sie hier.

FunktionsnameBeschreibung
ACHSENABSCHNITTDie Funktion ACHSENABSCHNITT
ANZAHLDie Funktion ANZAHL
ANZAHL2Die Funktion ANZAHL2
ANZAHLLEEREZELLENDie Funktion ANZAHLLEEREZELLEN
FunktionsnameBeschreibung
BESTIMMTHEITSMASSDie Funktion BESTIMMTHEITSMASS
BETA.INVDie Funktion BETA.INV
BETA.VERTDie Funktion BETA.VERT
BINOM.INVDie Funktion BINOM.INV
BINOM.VERTDie Funktion BINOM.VERT
BINOM.VERT.BEREICHDie Funktion BINOM.VERT.BEREICH
FunktionsnameBeschreibung
CHIQU.INVDie Funktion CHIQU.INV
CHIQU.INV.REDie Funktion CHIQU.INV.RE
CHIQU.TESTDie Funktion CHIQU.TEST
CHIQU.VERTDie Funktion CHIQU.VERT
CHIQU.VERT.REDie Funktion CHIQU.VERT.RE
FunktionsnameBeschreibung
EXPON.VERTDie Funktion EXPON.VERT
FunktionsnameBeschreibung
F.INVDie Funktion F.INV
F.INV.REDie Funktion F.INV.RE
F.TESTDie Funktion F.TEST
F.VERTDie Funktion F.VERT
F.VERT.REDie Funktion F.VERT.RE
FISHERDie Funktion FISHER
FISHERINVDie Funktion FISHERINV
FunktionsnameBeschreibung
G.TESTDie Funktion G.TEST
GAMMADie Funktion GAMMA
GAMMA.INVDie Funktion GAMMA.INV
GAMMA.VERTDie Funktion GAMMA.VERT
GAMMALNDie Funktion GAMMALN
GAMMALN.GENAUDie Funktion GAMMALN.GENAU
GAUSSDie Funktion GAUSS
GEOMITTELDie Funktion GEOMITTEL
GESTUTZTMITTELDie Funktion GESTUTZTMITTEL
FunktionsnameBeschreibung
HARMITTELDie Funktion HARMITTEL
HÄUFIGKEITDie Funktion HÄUFIGKEIT
HYPGEOM.VERTDie Funktion HYPGEOM.VERT
FunktionsnameBeschreibung
KGRÖSSTEDie Funktion KGRÖSSTE
KKLEINSTEDie Funktion KKLEINSTE
KONFIDENZ.NORMDie Funktion KONFIDENZ.NORM
KONFIDENZ.TDie Funktion KONFIDENZ.T
KORRELDie Funktion KORREL
KOVARIANZ.PDie Funktion KOVARIANZ.P
KOVARIANZ.SDie Funktion KOVARIANZ.S
KURTDie Funktion KURT
FunktionsnameBeschreibung
LOGNORM.INVDie Funktion LOGNORM.INV
LOGNORM.VERTDie Funktion LOGNORM.VERT
FunktionsnameBeschreibung
MAXDie Funktion MAX
MAXADie Funktion MAXA
MEDIANDie Funktion MEDIAN
MINDie Funktion MIN
MINADie Funktion MINA
MITTELABWDie Funktion MITTELABW
MITTELWERTDie Funktion MITTELWERT
MITTELWERTADie Funktion MITTELWERTA
MITTELWERTWENNDie Funktion MITTELWERTWENN
MITTELWERTWENNSDie Funktion MITTELWERTWENNS
MODUS.EINFDie Funktion MODUS.EINF
MODUS.VIELFDie Funktion MODUS.VIELF
FunktionsnameBeschreibung
NEGBINOM.VERTDie Funktion NEGBINOM.VERT
NORM.INVDie Funktion NORM.INV
NORM.S.INVDie Funktion NORM.S.INV
NORM.S.VERTDie Funktion NORM.S.VERT
NORM.VERTDie Funktion NORM.VERT
FunktionsnameBeschreibung
PEARSONDie Funktion PEARSON
PHIDie Funktion PHI
POISSON.VERTDie Funktion POISSON.VERT
FunktionsnameBeschreibung
QUANTIL.EXKLDie Funktion QUANTIL.EXKL
QUANTIL.INKLDie Funktion QUANTIL.INKL
QUANTILSRANG.EXKLDie Funktion QUANTILSRANG.EXKL
QUANTILSRANG.INKLDie Funktion QUANTILSRANG.INKL
QUARTILE.EXKLDie Funktion QUARTILE.EXKL
QUARTILE.INKLDie Funktion QUARTILE.INKL
FunktionsnameBeschreibung
RANG.GLEICHDie Funktion RANG.GLEICH
RANG.MITTELWDie Funktion RANG.MITTELW
RGPDie Funktion RGP
RKPDie Funktion RKP
FunktionsnameBeschreibung
SCHÄTZERDie Funktion SCHÄTZER
SCHIEFEDie Funktion SCHIEFE
SCHIEFE.PDie Funktion SCHIEFE.P
STABW.NDie Funktion STABW.N
STABW.SDie Funktion STABW.S
STABWADie Funktion STABWA
STABWNADie Funktion STABWNA
STANDARDISIERUNGDie Funktion STANDARDISIERUNG
STEIGUNGDie Funktion STEIGUNG
STFEHLERYXDie Funktion STFEHLERYX
SUMQUADABWDie Funktion SUMQUADABW
FunktionsnameBeschreibung
T.INVDie Funktion T.INV
T.INV.2SDie Funktion T.INV.2S
T.TESTDie Funktion T.TEST
T.VERTDie Funktion T.VERT
T.VERT.2SDie Funktion T.VERT.2S
T.VERT.REDie Funktion T.VERT.RE
TRENDDie Funktion TREND
FunktionsnameBeschreibung
VAR.PDie Funktion VAR.P
VAR.SDie Funktion VAR.S
VARIANZADie Funktion VARIANZA
VARIANZENADie Funktion VARIANZENA
VARIATIONDie Funktion VARIATION
VARIATIONENDie Funktion VARIATIONEN
VARIATIONEN2Die Funktion VARIATIONEN2
FunktionsnameBeschreibung
WAHRSCHBEREICHDie Funktion WAHRSCHBEREICH
WEIBULL.VERTDie Funktion WEIBULL.VERT
FunktionsnameBeschreibung
ZÄHLENWENNDie Funktion ZÄHLENWENN
ZÄHLENWENNSDie Funktion ZÄHLENWENNS

Matrix

Eine tabellarische Übersicht zu den Funktionen in dieser Kategorie finden Sie hier.

FunktionsnameBeschreibung
ADRESSEDie Funktion ADRESSE ermittelt die Adresse einer Zelle in Textform.
FunktionsnameBeschreibung
BEREICH.VERSCHIEBENDie Funktion BEREICH.VERSCHIEBEN
BEREICHEDie Funktion BEREICHE gibt die Anzahl der innerhalb einer Bezugsangabe enthaltenen Bereiche zurück.
FunktionsnameBeschreibung
FORMELTEXTDie Funktion FORMELTEXT
FunktionsnameBeschreibung
HYPERLINKDie Funktion HYPERLINK
FunktionsnameBeschreibung
INDEXDie Funktion INDEX
INDIREKTDie Funktion INDIREKT
FunktionsnameBeschreibung
MTRANSDie Funktion MTRANS
FunktionsnameBeschreibung
PIVOTDATENZUORDNENDie Funktion PIVOTDATENZUORDNEN
FunktionsnameBeschreibung
RTDDie Funktion RTD
FunktionsnameBeschreibung
SPALTEDie Funktion SPALTE
SPALTENDie Funktion SPALTEN
SVERWEISDie Funktion SVERWEIS
FunktionsnameBeschreibung
VERGLEICHDie Funktion VERGLEICH
VERWEISDie Funktion VERWEIS
FunktionsnameBeschreibung
WAHLDie Funktion WAHL
WVERWEISDie Funktion WVERWEIS
FunktionsnameBeschreibung
ZEILEDie Funktion ZEILE
ZEILENDie Funktion ZEILEN

Datenbank

Eine tabellarische Übersicht zu den Funktionen in dieser Kategorie finden Sie hier.

FunktionsnameBeschreibung
DBANZAHLDie Funktion DBANZAHL
DBANZAHL2Die Funktion DBANZAHL2
DBAUSZUGDie Funktion DBAUSZUG
DBMAXDie Funktion DBMAX
DBMINDie Funktion DBMIN
DBMITTELWERTDie Funktion DBMITTELWERT
DBPRODUKTDie Funktion DBPRODUKT
DBSTDABWDie Funktion DBSTDABW
DBSTDABWNDie Funktion DBSTDABWN
DBSUMMEDie Funktion DBSUMME
DBVARIANZDie Funktion DBVARIANZ
DBVARIANZENDie Funktion DBVARIANZEN

Text

Eine tabellarische Übersicht zu den Funktionen in dieser Kategorie finden Sie hier.

FunktionsnameBeschreibung
BAHTTEXTDie Funktion BAHTTEXT wandelt eine Zahl in einen Text in Thaischrift um und fügt die thailändische Währungseinheit Baht (บาท) hinzu.
FunktionsnameBeschreibung
CODEDie Funktion CODE liefert den Zeichencode des ersten Zeichens innerhalb des angegebenen Textes. Der Rückgabewert orientiert sich hierbei für Windows an der ANSI-Zeichensatztabelle und für Macs am Macintosh-Zeichensatz.
FunktionsnameBeschreibung
DMDie Funktion DM wandelt eine Zahl in einen Text im aktuell vom System verwendeten Währungsformat um. Der deutsche Name der Funktion stammt noch aus der Zeit vor der Einführung des Euros.
FunktionsnameBeschreibung
ERSETZENDie Funktion ERSETZEN ermöglicht innerhalb einer Zeichenfolge einen Text zu ersetzen bzw. überschreiben. Dies geschieht beginnend von einer von links aus zu sehenden Startposition, der Angabe der zu überschreibenden Anzahl von Zeichen sowie der Angabe des neuen Textes.
ERSETZENBDie Funktion ERSETZENB
FunktionsnameBeschreibung
FESTDie Funktion FEST formatiert eine Zahl als Text mit einer definierbaren Anzahl von Nachkommastellen sowie optional mit oder ohne Tausender-Trennzeichen.
FINDENDie Funktion FINDEN ermöglicht unter Berücksichtigung von Groß- und Kleinschreibung die Position eines Teiltextes innerhalb einer Zeichenfolge zu ermitteln.
FINDENBDie Funktion FINDENB
FunktionsnameBeschreibung
GLÄTTENDie Funktion GLÄTTEN entfernt alle Leerzeichen am Anfang und am Ende sowie überflüssige Leereichen innerhalb einer Zeichenkette.
GROSSDie Funktion GROSS wandelt alle Buchstaben eines angegebenen Textes in Großbuchstaben um.
GROSS2Die Funktion GROSS2 wandelt für jedes Wort innerhalb einer Zeichenfolge den ersten Buchstaben in Großschrift und die restlichen Buchstaben in Kleinschrift um.
FunktionsnameBeschreibung
IDENTISCHDie Funktion IDENTISCH überprüft, ob zwei Zeichenfolgen exakt übereinstimmen. Hierbei wird Groß- und Kleinschreibung berücksichtigt.
FunktionsnameBeschreibung
KLEINDie Funktion KLEIN wandelt alle Buchstaben eines angegebenen Textes in Kleinbuchstaben um.
FunktionsnameBeschreibung
LÄNGEDie Funktion LÄNGE ermittelt die Anzahl der Zeichen einer Zeichenfolge. Die Funktion berücksichtigt hierbei alle Zeichen innnerhalb der Zeichenfolge und somit auch nicht sichtbare Zeichen.
LÄNGEBDie Funktion LÄNGEB
LINKSDie Funktion LINKS extrahiert aus einer Zeichenfolge von links aus gesehen eine definierbare Anzahl von Zeichen.
LINKSBDie Funktion LINKSB
FunktionsnameBeschreibung
RECHTSDie Funktion RECHTS extrahiert aus einer Zeichenfolge von rechts aus gesehen eine definierbare Anzahl von Zeichen.
RECHTSBDie Funktion RECHTSB
FunktionsnameBeschreibung
SÄUBERNDie Funktion SÄUBERN entfernt aus der angegebenen Zeichenfolge alle nicht druckbaren Zeichen.
SUCHENDie Funktion SUCHEN ermöglicht ohne Berücksichtigung von Groß- und Kleinschreibung und unter optionaler Angabe von Platzhalterzeichen die Position eines Teiltextes innerhalb einer Zeichenfolge zu ermitteln.
SUCHENBDie Funktion SUCHENB
FunktionsnameBeschreibung
TDie Funktion T wandelt Werte, die kein Text sind in eine leere Zeichenfolge um und behält sonst den Text bei.
TEILDie Funktion TEIL extrahiert aus einer Zeichenfolge ab einer von links aus zu sehenden Startposition eine definierbare Anzahl von Zeichen.
TEILBDie Funktion TEILB
TEXTDie Funktion TEXT gibt eine Zahl als formatierten Text zurück. Die im zweiten Argument der Funktion anzugebende Formatanweisung orientiert sich hierbei an den in Excel verwendbaren Zahlenformaten.
FunktionsnameBeschreibung
UNICODEDie Funktion UNICODE ermittelt anhand des angegebenen Zeichens den entsprechenden Unicode-Zeichencode. Der Unicode-Zeichensatz stellt einen zu den herkömmlichen Zeichensätzen deutlich erweiterten Zeichenvorrat zur Verfügung.
UNIZEICHENDie Funktion UNIZEICHEN ermittelt anhand des angegebenen Zeichencodes das entsprechende Unicode-Zeichen. Der Unicode-Zeichensatz stellt einen zu den herkömmlichen Zeichensätzen deutlich erweiterten Zeichenvorrat zur Verfügung.
FunktionsnameBeschreibung
VERKETTENDie Funktion VERKETTEN ermöglicht die Inhalte einzelner Zellen zu einem Text zusammenzufügen.
FunktionsnameBeschreibung
WECHSELNDie Funktion WECHSELN tauscht einen Text innerhalb einer Zeichenfolge durch einen anderen Text aus. Optional lässt sich über ein Argument bestimmen, ob alle Vorkommen oder nur ein bestimmtes Vorkommen ausgetauscht werden sollen.
WERTDie Funktion WERT versucht eine als Text vorliegende Zahl zu erkennen und dessen Wert zu ermitteln. Datums- und Zeitangaben werden von der Funktion ebenfalls erkannt. Hierbei berücksichtigt die Funktion von Excel unterstützte Formatanweisungen.
WIEDERHOLENDie Funktion WIEDERHOLEN bildet eine Zeichenfolge, die aus einer definierbaren Anzahl von Wiederholungen eines Textes besteht.
FunktionsnameBeschreibung
ZAHLENWERTDie Funktion ZAHLENWERT konvertiert eine als Text vorliegende und mit einem fremden Gebietsschema formatierte Zahl zu einer Zahl im aktuell verwendeten Gebietsschema. Hierbei lassen sich die im fremden Gebietsschema definierten Trennzeichen als Argumente angeben.
ZEICHENDie Funktion ZEICHEN ermittelt anhand des angegebenen Zeichencodes das entsprechende Zeichen aus dem ANSI-Zeichensatz für Windows bzw. dem Macintosh-Zeichensatz für Macs.

Logik

Eine tabellarische Übersicht zu den Funktionen in dieser Kategorie finden Sie hier.

FunktionsnameBeschreibung
FALSCHDie Funktion FALSCH
FunktionsnameBeschreibung
NICHTDie Funktion NICHT
FunktionsnameBeschreibung
ODERDie Funktion ODER
FunktionsnameBeschreibung
UNDDie Funktion UND ermittelt einen Wahrheitswert zu einer logischen UND-Verknüpfung von Bedingungen.
FunktionsnameBeschreibung
WAHRDie Funktion WAHR
WENNDie Funktion WENN
WENNFEHLERDie Funktion WENNFEHLER
WENNNVDie Funktion WENNNV
FunktionsnameBeschreibung
XODERDie Funktion XODER

Informationen

Eine tabellarische Übersicht zu den Funktionen in dieser Kategorie finden Sie hier.

FunktionsnameBeschreibung
BLATTDie Funktion BLATT
BLÄTTERDie Funktion BLÄTTER
FunktionsnameBeschreibung
FEHLER.TYPDie Funktion FEHLER.TYP
FunktionsnameBeschreibung
INFODie Funktion INFO
ISTBEZUGDie Funktion ISTBEZUG
ISTFEHLDie Funktion ISTFEHL
ISTFEHLERDie Funktion ISTFEHLER
ISTFORMELDie Funktion ISTFORMEL
ISTGERADEDie Funktion ISTGERADE
ISTKTEXTDie Funktion ISTKTEXT
ISTLEERDie Funktion ISTLEER
ISTLOGDie Funktion ISTLOG
ISTNVDie Funktion ISTNV
ISTTEXTDie Funktion ISTTEXT
ISTUNGERADEDie Funktion ISTUNGERADE
ISTZAHLDie Funktion ISTZAHL
FunktionsnameBeschreibung
NDie Funktion N
NVDie Funktion NV
FunktionsnameBeschreibung
TYPDie Funktion TYP
FunktionsnameBeschreibung
ZELLEDie Funktion ZELLE

Technisch

Eine tabellarische Übersicht zu den Funktionen in dieser Kategorie finden Sie hier.

FunktionsnameBeschreibung
BESSELIDie Funktion BESSELI
BESSELJDie Funktion BESSELJ
BESSELKDie Funktion BESSELK
BESSELYDie Funktion BESSELY
BININDEZDie Funktion BININDEZ
BININHEXDie Funktion BININHEX
BININOKTDie Funktion BININOKT
BITLVERSCHIEBDie Funktion BITLVERSCHIEB
BITODERDie Funktion BITODER
BITRVERSCHIEBDie Funktion BITRVERSCHIEB
BITUNDDie Funktion BITUND
BITXODERDie Funktion BITXODER
FunktionsnameBeschreibung
DELTADie Funktion DELTA
DEZINBINDie Funktion DEZINBIN
DEZINHEXDie Funktion DEZINHEX
DEZINOKTDie Funktion DEZINOKT
FunktionsnameBeschreibung
GAUSSF.GENAUDie Funktion GAUSSF.GENAU
GAUSSFEHLERDie Funktion GAUSSFEHLER
GAUSSFKOMPLDie Funktion GAUSSFKOMPL
GAUSSFKOMPL.GENAUDie Funktion GAUSSFKOMPL.GENAU
GGANZZAHLDie Funktion GGANZZAHL
FunktionsnameBeschreibung
HEXINBINDie Funktion HEXINBIN
HEXINDEZDie Funktion HEXINDEZ
HEXINOKTDie Funktion HEXINOKT
FunktionsnameBeschreibung
IMABSDie Funktion IMABS
IMAGINÄRTEILDie Funktion IMAGINÄRTEIL
IMAPOTENZDie Funktion IMAPOTENZ
IMARGUMENTDie Funktion IMARGUMENT
IMCOSDie Funktion IMCOS
IMCOSECDie Funktion IMCOSEC
IMCOSECHYPDie Funktion IMCOSECHYP
IMCOSHYPDie Funktion IMCOSHYP
IMCOTDie Funktion IMCOT
IMDIVDie Funktion IMDIV
IMEXPDie Funktion IMEXP
IMKONJUGIERTEDie Funktion IMKONJUGIERTE
IMLNDie Funktion IMLN
IMLOG10Die Funktion IMLOG10
IMLOG2Die Funktion IMLOG2
IMPRODUKTDie Funktion IMPRODUKT
IMREALTEILDie Funktion IMREALTEIL
IMSECDie Funktion IMSEC
IMSECHYPDie Funktion IMSECHYP
IMSINDie Funktion IMSIN
IMSINHYPDie Funktion IMSINHYP
IMSUBDie Funktion IMSUB
IMSUMMEDie Funktion IMSUMME
IMTANDie Funktion IMTAN
IMWURZELDie Funktion IMWURZEL
FunktionsnameBeschreibung
KOMPLEXEDie Funktion KOMPLEXE
FunktionsnameBeschreibung
OKTINBINDie Funktion OKTINBIN
OKTINDEZDie Funktion OKTINDEZ
OKTINHEXDie Funktion OKTINHEX
FunktionsnameBeschreibung
UMWANDELNDie Funktion UMWANDELN

Cube

Eine tabellarische Übersicht zu den Funktionen in dieser Kategorie finden Sie hier.

FunktionsnameBeschreibung
CUBEELEMENTDie Funktion CUBEELEMENT
CUBEELEMENTEIGENSCHAFTDie Funktion CUBEELEMENTEIGENSCHAFT
CUBEKPIELEMENTDie Funktion CUBEKPIELEMENT
CUBEMENGEDie Funktion CUBEMENGE
CUBEMENGENANZAHLDie Funktion CUBEMENGENANZAHL
CUBERANGELEMENTDie Funktion CUBERANGELEMENT
CUBEWERTDie Funktion CUBEWERT

Kompatibilität

Eine tabellarische Übersicht zu den Funktionen in dieser Kategorie finden Sie hier.

FunktionsnameBeschreibung
BETAINVDie Funktion BETAINV
BETAVERTDie Funktion BETAVERT
BINOMVERTDie Funktion BINOMVERT
FunktionsnameBeschreibung
CHIINVDie Funktion CHIINV
CHITESTDie Funktion CHITEST
CHIVERTDie Funktion CHIVERT
FunktionsnameBeschreibung
EXPONVERTDie Funktion EXPONVERT
FunktionsnameBeschreibung
FINVDie Funktion FINV
FTESTDie Funktion FTEST
FVERTDie Funktion FVERT
FunktionsnameBeschreibung
GAMMAINVDie Funktion GAMMAINV
GAMMAVERTDie Funktion GAMMAVERT
GTESTDie Funktion GTEST
FunktionsnameBeschreibung
HYPGEOMVERTDie Funktion HYPGEOMVERT
FunktionsnameBeschreibung
KONFIDENZDie Funktion KONFIDENZ
KOVARDie Funktion KOVAR
KRITBINOMDie Funktion KRITBINOM
FunktionsnameBeschreibung
LOGINVDie Funktion LOGINV
LOGNORMVERTDie Funktion LOGNORMVERT
FunktionsnameBeschreibung
MODALWERTDie Funktion MODALWERT
FunktionsnameBeschreibung
NEGBINOMVERTDie Funktion NEGBINOMVERT
NORMINVDie Funktion NORMINV
NORMVERTDie Funktion NORMVERT
FunktionsnameBeschreibung
OBERGRENZEDie Funktion OBERGRENZE
FunktionsnameBeschreibung
POISSONDie Funktion POISSON
FunktionsnameBeschreibung
QUANTILDie Funktion QUANTIL
QUANTILSRANGDie Funktion QUANTILSRANG
QUARTILEDie Funktion QUARTILE
FunktionsnameBeschreibung
RANGDie Funktion RANG
FunktionsnameBeschreibung
STABWDie Funktion STABW
STABWNDie Funktion STABWN
STANDNORMINVDie Funktion STANDNORMINV
STANDNORMVERTDie Funktion STANDNORMVERT
FunktionsnameBeschreibung
TINVDie Funktion TINV
TTESTDie Funktion TTEST
TVERTDie Funktion TVERT
FunktionsnameBeschreibung
UNTERGRENZEDie Funktion UNTERGRENZE
FunktionsnameBeschreibung
VARIANZDie Funktion VARIANZ
VARIANZENDie Funktion VARIANZEN
FunktionsnameBeschreibung
WEIBULLDie Funktion WEIBULL

Web

Eine tabellarische Übersicht zu den Funktionen in dieser Kategorie finden Sie hier.

FunktionsnameBeschreibung
URLCODIERENDie Funktion URLCODIEREN
FunktionsnameBeschreibung
WEBDIENSTDie Funktion WEBDIENST
FunktionsnameBeschreibung
XMLFILTERNDie Funktion XMLFILTERN

Versteckt

Eine tabellarische Übersicht zu den Funktionen in dieser Kategorie finden Sie hier.

FunktionsnameBeschreibung
ASCDie Funktion ASC wandelt eine angegebene Zeichenfolge mit einem DBCS-Zeichensatz (Double Byte Character Set) in eine Zeichenfolge mit einem SBCS-Zeichensatz (Single Byte Character Set) um.
FunktionsnameBeschreibung
DATEDIFDie Funktion DATEDIF
FunktionsnameBeschreibung
ISO.OBERGRENZEDie Funktion ISO.OBERGRENZE
FunktionsnameBeschreibung
OBERGRENZE.GENAUDie Funktion OBERGRENZE.GENAU
FunktionsnameBeschreibung
PHONETICDie Funktion PHONETIC
FunktionsnameBeschreibung
UNTERGRENZE.GENAUDie Funktion UNTERGRENZE.GENAU
USDOLLARDie Funktion USDOLLAR
 
Top